Rozkład Jazdy PKP – Aktuelles

Aktuelles :

Bahnhof in Jarosław für Reisende geöffnet

18.03.2016

Brandneuer Fahrgastraum, komplett renovierte Fassade und Innenraum des Bahnhofes und die Anpassung auf die Bedürfnisse von Behinderten - so sieht der heute in Betrieb genommene Station in Jarosław.

Ergebnis der Modernisierungsarbeiten ist eine wesentliche Verbesserung der Organisation des Fahrgastraumes innerhalb des Gebäudes. Auf dem Bahnhof sind sowohl Bahn- und Bus-Ticketschalter. Teil des modernisierten Bahnhofes (erste Etage) wurde durch lokale Behörden, Bahnhofspolizei und PKS arrangiert. Im Erdgeschoss befinden sich für die Reisenden zugängliche Restaurants, Geschäfte und ein Postamt.

- Die PKP SA führt seit mehreren Jahren ein umfassendes Programm zur Modernisierung von Bahnhöfen. In den letzten Jahren wurden im ganzen Land fast 90 Investitionen mit einer Gesamtsumme von rund 1 Milliarde Zloty abgeschlossen. Der Bahnhof in Jarosław ist bereits der sechste Bahnhof der in der Wojewodschaft Podkarpackie modernisiert wurde. In diesem Monat wurden auch die Arbeiten am Bahnhof in Dębica abgeschlossen - sagte Grzegorz Tomaszewski, der Bevollmächtigte des Vorstandes der PKP SA. – Der Bahnhof in Jarosław ist ein gutes Beispiel für die Zusammenarbeit der PKP SA mit lokalen Behörden. Ein großer Teil der ersten Etagen des Gebäudes wurde als Büroräume für das Stadtamt vermietet.

Die modernisierte Station ist für die Bedürfnisse von Behinderten und Personen mit Gehbehinderungen vollständig angepasst. Im Gebäude befinden sich ein niedrige Fahrschalter, speziell angepasste Toiletten, taktile Pfade, eine für Sehbehinderte Personen geeignete Karte des Bahnhofs und eine Induktionsschleife für Hörgeschädigte.

Das Projekt umfasste auch den Ersatz von zahlreichen Anlagen, die Installation eines modernen Überwachungssystem und ein dynamisches Fahrgastinformationssystem. Darüber hinaus wurde ein Parkplatz eigerichtet Fahrradständer wurden aufgestellt.

Die Kosten des abgeschlossenen Projekts betrugen ca. 14 Mio. Zloty netto. Die Investition wurde mit Eigenmitteln der PKP SA und mit Hilfe des Staatshaushalt finanziert. Ausführer der Arbeiten war SKB Development GmbH. Verantwortlich für Entwicklung architektonische Gestaltung war Polimex Engineering GmbH. Die Funktion der Arbeitsinspektion führte Unternehmen EMG Engineering & Management Group GmbH aus.

Wir empfehlen

Wir verwenden die von Cookies und ähnlichen Technologien gespeicherten Informationen u. a. für die Zwecke der Werbung und Statistik sowie zur Anpassung unserer Dienstleistungen an die individuellen Bedürfnisse der Nutzer. Im Programm für den Betrieb des Internets können die Einstellungen für Cookies geändert werden. Die Nutzung unserer Webseiten ohne Änderung der Einstellungen für Cookies bedeutet, dass sie im Gerätespeicher gespeichert werden. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzpolitik

Ich verstehe und stimme